Limit search to available items
Book Cover
E-book
Author Internationale Reinhold-Tagung (5th : 2010 : Universität Siegen)

Title Wille, Willkür, Freiheit : Reinholds Freiheitskonzeption im Kontext der Philosophie des 18. Jahrhunderts / herausgegeben von Violetta Stolz, Marion Heinz und Martin Bondeli
Published Berlin ; Boston : De Gruyter, [2012]
©2012
Online access available from:
EBSCO eBook Academic Collection    View Resource Record  

Copies

Description 1 online resource (xv, 540 pages)
Series Reinholdiana ; v. 2
Reinholdiana ; v. 2
Contents Einleitung; I. Freimaurer- und Aufklärungsdenken; Auf der Suche nach einem Willensbegriff beim frühen Reinhold; Reinholds Begriff der Religion in Die Hebräischen Mysterien oder die älteste religiöse Freimaurerey; Die "Nothwendigkeit von politischtheologischen Geheimnissen". K.L. Reinhold über Theokratie und Freiheit; II. Wille, Willkür und Willensfreiheit; Ambiguities in the Will: Reinhold and Kant, Briefe II; The fate of Kantian freedom: One cheer (more) for Reinhold; Zu Reinholds Auffassung von Willensfreiheit in den Briefen II; Kants Replik auf Reinhold
Eine Analyse der Schelling'schen Kritik der Moralphilosophie Reinholds in den Abhandlungen zur Erläuterung des Idealismus der WissenschaftslehrePopular Philosophy : The Cases of Karl Leonhard Reinhold and Jakob Friedrich Fries; Die Natur der Freiheit: K.L. Reinholds abschließende Bilanz; Die Freiheit der Vorstellung. Hegel und Reinhold über symbolische Reflexion; Reinholds Erkenntnistheorie des Dissens; Reinhold on Being, Appearance and Ursein and some Consequences; Anhang : Werkstattbericht
III. Konfigurationen praktischer PhilosophieMoralpsychologie statt Metaphysik der Sitten. Untersuchungen zu Reinholds Konzeption von praktischer Vernunft; "Die praktische Vernunft ist kein Wille". Reinholds personalitätstheoretische Kritik der Kantischen Freiheitslehre; Die Theorie des Begehrungsvermögens -- zu einer Lücke in Reinholds System; Free will as a mediation between reason and sensibility. On interpreting the second volume of Reinhold's Briefe über die Kantische Philosophie; IV. Debatten und Spannungsfelder
Reinholds Auseinandersetzung mit Rehberg im zweiten Band der Briefe über die Kantische PhilosophieGefühllose Freiheit oder Freiheit durch Gefühl? Überlegungen zu Johann Heinrich Abichts Willenslehre im Vergleich zu derjenigen Karl Leonhard Reinholds; Die Rezeption Reinholds im Tübinger Stift zwischen 1790 und 1792; V. Folgen und Wirkungen; Freiheit und Sittlichkeit in Reinholds Briefen, mit Berücksichtigung der Ansichten Kants und Fichtes über dieses Thema; Reinholds Freiheitskonzeption im Atheismusstreit
Zum Stand der Arbeiten an den Reinhold-Kollegnachschriften innerhalb der "Gesammelten Schriften" im Schwabe-VerlagÜber die Autoren; Personenregister
Summary In 1792, with the aim of defending Kant's doctrine of freedom, Reinhold redefined freedom of will as the ability to decide for or against the moral law. Thus freedom of will represents a foundation of moral philosophy, if not of philosophy as a whole. The present volume seeks to reinterpret and to discuss this chapter of the post-Kantian discourse on freedom from various perspectives
Bibliography Includes bibliographical references and index
Notes Print version record
Subject Reinhold, Karl Leonhard, 1758-1823 -- Congresses.
Free will and determinism -- Congresses.
Genre/Form Conference papers and proceedings.
Conference papers and proceedings.
Form Electronic book
Author Bondeli, Martin.
Heinz, Marion.
Stolz, Violetta.
ISBN 3110273489 (electronic bk.)
9783110273489 (electronic bk.)